Fantasy - High School RPG // FSK 14
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Links
# Board

# Regeln

# Storyline

# Support

# Wanted

# Characters

# Templates

# Bloodbrothers
Neueste Themen
» Änderungen
Do Jul 05, 2012 11:24 am von Guest

» Anfragen
Mo Jan 09, 2012 8:59 am von Guest

» Gästebuch
Sa Dez 24, 2011 8:30 am von Guest

» Bloodline Sacrifice
Mo Okt 31, 2011 6:45 am von Director

» St. Vlad Academy
Sa Okt 01, 2011 6:19 pm von Director

» Junge Hexe sucht ihr Glück
Do Sep 29, 2011 1:30 pm von Mikayla Salem

» Mikayla Cassidy Salem
Mi Sep 28, 2011 3:14 pm von Mikayla Salem

» LA Darkgrounds
Mi Sep 28, 2011 2:20 pm von Director

» Academy of Sports (Neueröffnung)
Mi Sep 28, 2011 10:18 am von Gast

» Du Solei - Ein Traum in La Palme
Mo Sep 26, 2011 2:48 am von Director

» Mystical Life
Sa Sep 24, 2011 1:42 am von Director

» The Devil you know
Di Sep 20, 2011 9:05 pm von Director

» Dangerous Times come upon you to
Di Sep 20, 2011 9:03 pm von Director

» A Celebrity Sonnet
Di Sep 20, 2011 9:01 pm von Director

» Book of Shadows
Di Sep 20, 2011 8:56 pm von Director

» Wanderer zwischen den Welten
Di Sep 20, 2011 8:37 pm von Director

» Ragnarock Castle
Di Sep 20, 2011 8:34 pm von Director

» University of the Senses
Di Sep 20, 2011 7:56 pm von Director

» Cross Academy
Di Sep 20, 2011 7:51 pm von Director

» October Rising
Di Sep 20, 2011 7:47 pm von Director


Teilen | 
 

 Welcome to San Francisco

Nach unten 
AutorNachricht
Director
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Welcome to San Francisco   Fr Aug 26, 2011 4:32 pm






... HEARING YOUR NEIGHBOURS FUCK


In San Francisco zu leben bedeutet, dass man akzeptieren muss, dass in der Stadt der freien Liebe auch wirklich freie Liebe praktiziert wird.
Die Wände mancher Gebäude sind wirklich dünn, sodass man einiges zu hören bekommt, das man lieber gar nicht hören würde.

Es ist also immer gut eine Schachtel Zigaretten dazuhaben, falls die Nachbarn wirklich guten Sex haben, sodass man selbst ebenfalls danach das Bedürfnis verspürt die berühmte Zigarette danach auf der Feuerleiter zu rauchen.

In San Francisco zu leben bedeutet ebenfalls immer noch Hunde Gassi zu führen, immer noch Babysittings zu übernehmen, sich immer noch als Testpersonen in den Laboratorien der University Of San Francisco bereitzustellen um letztendlich ein höheres Ziel am Ende zu erreichen:

Die verdammte Miete zahlen können.



... HAVING AN EX-GIRLFRIEND DATING YOUR OTHER GIRLFRIEND


In San Francisco zu leben bedeutet, dass jeder jeden kennt und die zwischenmenschlichen Beziehungen dadurch schnell ziemlich kompliziert werden können.
Durch ihre Hippimentalität sind die Bewohner dieser Stadt offen für alles, weswegen es für niemanden all zu schockierend ist zu hören, dass seine Ex-Freundin etwas mit seiner anderen Ex-Freundin angefangen hat.

Hier gilt das Motto freie Liebe für alle, auch wenn es sich hier bei um gleichgeschlechtliche Liebe handelt.
Es bedeutet sich in die kleine Süße im Starbucks zu verknallen.
Sich in den gut gebauten Barkeeper im MexX zu vergucken.
Sich für die Kassiererin bei Family Dollar zu interessieren, obwohl ungewiss ist, ob sie immer noch einen Penis hat.

Es bedeutet in eine Party zu gehen und dort mindestens vier Personen zu sehen, die dich schon nackt gesehen haben.





... ALWAYS DEALING WITH IMPERMANENCE


In San Francisco zu leben bedeutet, dass sich nicht nur Beziehungen schnell ändern können.
Kalifornien ist ein Staat, der gelegentlich von Erdbeeben heimgesucht wird und durch so ein Beben kann sich doch schon so einiges ändern.

Waldbrände erwähnen wir besser erst gar nicht. Außerdem wohnen hier auch viele Freigeister und kluge Köpfe. Da ist es kein Wunder, wenn sich schnell etwas verändert, weil jemand eine fortschrittliche Idee hatte.

Freunde können wegziehen. Zu den Orten zurückkehren wo auch immer sie eigentlich herkommen.
Einige von ihnen können ihre Jobs verlieren.
Wieder andere ihren Verstand. Aber Veränderungen müssen ja nichts Schlechtes sein.
In San Francisco zu leben bedeutet kleinste Flecken auf der Landkarte von ganzem Herzen zu lieben.





... WAITING AN HOUR FOR A CAB IF THERE'S A SLIGHTEST BIT OF RAIN


In San Francisco zu leben bedeutet, dass es selten regnet, der Verkehr aber scheinbar lahmgelegt wird, wenn es doch mal etwas tröpfelt.
Hier ist man es wirklich nicht gewöhnt, dass es regnet, denn normalerweise strahlt die Sonne und es ist trocken.

Wie ein Regenschirm aussieht, weiß eigentlich kaum jemand, dafür aber umso besser wie es ist, wenn die Klamotten vollkommen durchnässt sind und am Leib kleben, falls man doch in einen der seltenen Regenschauer gerät.



... COMING OVER THE BAY BRIDGE AND HAVING YOUR HEART RACE A LITTLE WHEN YOU SEE THE SKYLINE


In San Francisco zu leben bedeutet, dass man sich trotz allem glücklich schätzen kann und die Stadt nie wieder verlassen will. Sobald man eine der Touristenattraktionen sieht, fühlt man sich Zuhause und das Herz macht vor Freude einen kleinen Sprung. Hier kannst du sein wer du willst und wirst immer mit offenen Armen empfangen. In San Francisco zu leben bedeutet, dass man Zuhause angekommen ist...



Findest du nicht auch, dass es an der Zeit für dich ist, in die Stadt der Freiheit und Gleichheit einzutreten?
Das ist einfacher als du denkst. Folge einfach nur diesem Link!


Welcome To San Francisco


Facts:

  • Dies ist ein Real Life Uni/City RPG
  • Wir spielen in der Stadt San Francisco (und deren Umgebung)
  • NC-17 gerated
  • Wir schreiben nach dem System der Szenentrennung

    thanks to the original

  • Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://emmerson-high.forumieren.com
     
    Welcome to San Francisco
    Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Emmerson High School ::  :: Our Bloodbrothers :: Reallife-
    Gehe zu: